Rimac C_Two Prototyp

30-11-2019  |  Autor:

Der Rimac C_Two ist fast serienreif. Die Tests sind fast abgeschlossen.

Rimac C_Two Prototyp Rimac C_Two Prototyp

Rimac gibt bekannt, dass einer der letzten Tests abgeschlossen wurde. Diskutiert wurden unter anderem dem Fahreigenschaft des C_Two, das Lenkgefühl, die Federung und die Reifen.

Das Unternehmen sagt, dass die Tests es ihnen ermöglichen werden, "jeden Aspekt des Autos vor dem Start und der Auslieferung an Kunden Ende nächsten Jahres zu verfeinern".

Ein bisschen Eile ist angesagt. Das Serienmodell soll im März 2020 in Genf gezeigt werden.

Der C_Two wird als "rein elektrisches GT-Hyperauto" bezeichnet. Das Auto erhält einen 120 kWh-Akku und vier Elektromotoren.

Mit einem Elektromotor an jedem Rad verfügt das Auto laut Rimac über ein "einzigartiges anpassungsfähiges AWD-System", das je nach Fahrerwunsch alles vom "ultimativen Grip bis zur Dynamik des Hinterradantriebs" liefern kann.

Die vier Elektromotoren erzeugen zusammen 1.914 PS und 2.300 Nm Drehmoment. Damit soll das Auto laut Rimac in 1,85 Sekunden von 0 auf 96 km/h beschleunigen und eine Höchstgeschwindigkeit von 412 km/h erreichen.

Trotz dieser beeindruckenden Leistung würde die Reichweite mit einer einzigen Ladung 550 km betragen. Der C_Two bekommt einen anderen Namen. Es werden nur 150 Exemplare gebaut.

Fotos: Rimac


SCHREIBE DEINEN KOMMENTAR