Mercedes-Benz GLC Bewertung

09-09-2019  |  Autor:

Nach vier Jahren hielt Mercedes-Benz es für an der Zeit, den GLC zu überarbeiten.

Der Nachfolger des GLK debütierte auf dem Genfer Autosalon in neuer Form. Die Änderungen sind sehr subtil.

Der GLC erhielt einen dem größeren GLE ähnlichen Kühlergrill sowie neue LED-Scheinwerfer mit integriertem Tagfahrlichten und LED-Heckleuchten.

Das Design der Felgen der AMG Line-Serie wurde ebenfalls aktualisiert. Soviel zu den Veränderungen am Exterieur.

Das Infotainmentsystem sieht zwar altmodisch aus, ist aber mit dem neuen MBUX-System ausgestattet, jedoch ohne die Doppelbildschirme neuerer Mercedes-Modelle.

Weitere Neuerungen sind ein neues multifunktionales Touchpad in der Mittelkonsole und ein modifiziertes Lenkrad. Optional kann eine 12,3-Zoll-Digitalinstrumententafel gewählt werden.

Der getestete GLC 200d AMG Line verfügt über 19-Zoll-Räder, getönte Heckscheiben, ein Lederlenkrad mit flachem Boden und beheizbare Ledersitze. Das Sportfahrwerk sorgt für mehr Grip in den Kurven und der 2,0-Liter-Turbodieselmotor (161 PS) ist mit einem Neungang-Automatikgetriebe verbunden, um ein reibungsloses Fahrerlebnis und ein fast müheloses Überholen zu gewährleisten.

Foto / Video: CarsIreland

Mercedes-Benz GLC Bewertung

SCHREIBE DEINEN KOMMENTAR