(Noch) mehr Volkswagen EVs

12-03-2019  |  Autor:

Der ehrgeizige Plan des Volkswagen Konzerns, bis 2028 fünfzig neue Elektrofahrzeuge auf den Markt zu bringen, ist noch ehrgeiziger geworden.

Auf der Jahresmedienkonferenz der Volkswagen AG gab das Unternehmen bekannt, in den nächsten zehn Jahren fast 70 neue Elektromodelle auf den Markt bringen zu wollen.

Dies führt dazu, dass die beabsichtigte Anzahl von Fahrzeugen, die auf den elektrischen Plattformen des VW-Konzerns gebaut werden, von 15 Millionen auf 22 Millionen steigt.

Das Unternehmen investiert bis 2023 mehr als 30 Milliarden Euro in die Elektrifizierung der Fahrzeuge. Nach Aussage von Volkswagen werden die Elektrofahrzeuge bis 2030 ein Anteil von 40 Prozent in der Flotte des Konzerns haben.

Das erste der neuen Generation von Elektrofahrzeugen wird in diesem Jahr in Produktion gehen: der Audi e-tron und der Porsche Taycan. Es folgen der Volkswagen ID Fließheck, VW ID Crozz, Seat el-Born, Skoda Vision E, VW ID Buzz und VW ID Vizzion.

In dieser massiven Elektrooffensive beruht der VW-Konzern auf LG Chem, SKI, CATL und Samsung als strategische Anbieter von Batteriezellen. Auch wird eine mögliche Beteiligung an Produktionsstätten für Batteriezellen in Europa betrachtet.

Volkswagen hat außerdem ein umfassendes Programm unterzeichnet, das eine vollständige CO2-neutrale Balance in allen Bereichen von der Flotte über die Produktion bis zur Verwaltung bis 2050 erreichen soll. Das Unternehmen sagt, das dies sein volles Engagement für die Klimaziele in Paris zeigt.

(Noch) mehr Volkswagen EVs (Noch) mehr Volkswagen EVs (Noch) mehr Volkswagen EVs

SCHREIBE DEINEN KOMMENTAR